Die SPD-Bundestagsabgeordnete Petra Crone interessierte sich für die Veranstaltung