Hildegard Kempowski und Klaus Staeck im Gespräch