Niedersachsens Kuratorin Stefanie Sembill erläutert den künstlerischen Ansatz