Peter-Jürgen Schneider und Antje Niewisch-Lennartz am Rande des Bundesratsplenums