Prof. Yitzak Apeloig hielt die Laudatio auf Prof. Peter Schreiner