Prof. Dr. Michael Daxner im Anschluss an die Vorstellung des Buches